Modul 3: Dokumentation und Berichtspflicht - Job-/Sozial-Coaching

Für Beschäftigte von Bildungsträgern, Jobcentern und Arbeitsagenturen

 

Im Coaching, in der Beratung von Menschen im Alg I und Alg II-Bezug müssen Entwicklungsverlauf und Ergebnisse dokumentiert werden. Dabei gilt es, die äußerst sensible Grenzzone zwischen notwendiger Information, Empfehlung und Daten-, Vertrauensschutz sowie der Schweigepflicht zu meistern.

 

In diesem Modul werden wir uns mit der Gestaltung der Verlaufsdokumentation und der abschließenden Empfehlung beschäftigen. Dabei gibt es etliche "no go"-Formulierungen. Wir werden erarbeiten, wie Sie so formulieren können, dass einerseits die "Auftragsbearbeitung" deutlich wird, andererseits aber keine vertraulichen Informationen dokumentiert werden.

 

Häufig entstehen auch Fragen bei der Formulierung der abschließenden Empfehlung. Ziel des Moduls ist es, Ihnen mehr Sicherheit im Dreieck Klient, Geldgeber und Träger bei der Dokumentation zu vermitteln.

 

Sie sind herzlich eingeladen, typische, für Sie "schwierige Beispiel-Formulierungen" in anonymisierter Form mitzubringen.

 

Dauer: 1 Seminartag

Ort: Inhouse

 

Ich freue mich auf Ihre Anfrage!

 

zurück